Time To Do vom 24.05.2012, Verdingt, Versorgt, Verwahrt



Thema der Sendung: Aufgezwungene Schicksale, im Gespräch mit Madlene L. und Chris P.

Links zum Sendungsinhalt:
http://www.waisenkinder-verdingkinder.ch.vu
http://www.vormundschaft.ch
http://www.kinderheime-schweiz.ch
http://www.administrativ-versorgte.ch
http://www.fremdplatziert.ch

http://www.timetodo.ch,
ist die Informations-Plattform zur gleichnamigen TV-Sendung.
Sendezeit ist Montag bis Freitag von 20.00 bis 21.00 Uhr live im TV auf dem Schweizer Privatsender Schweiz5.

TimeToDoShop unter:
http://www.timetodoshop.ch

TimeToDo.ch bei Facebook:
http://www.facebook.com/timetodo.ch

Link zum live Stream der Sendungen:
http://www.schweiz5.ch/v2/?page_id=52

https://i.ytimg.com/vi/rcQ-NmHTGW4/hqdefault.jpg 5.00

SpiritSoulNews

Seit ich denken konnte, war das Mystische für mich ein so großer Anziehungspunkt, dass ich alles, was ich darüber finden konnte förmlich verschlang. Bereits im Teenager alter lernte ich Tai Chi und von da an wusste und fühlte ich, dass feinstoffliche Energien real sind. Ich besuchte Vorträge und Seminare darüber und aufgrund meines großen Wunsches mehr darüber zu erfahren, kam ich zu Lehrern, die mich in den Weisheits- und Heillehren schulten. Unser neues Zeitalter, mit all ihren Schwierigkeiten und Problemen, hat es mir zur Lebensaufgabe gemacht, soviel Menschen wie möglich zu erreichen, um Ihnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen mit unserer Welt in Liebe, Erkenntnis und Heilung umzugehen.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookPinterestGoogle PlusYouTubeYelp

Comments
  1. Mein Sohn weiss auch bis heute noch nicht, was passiert ist!

  2. Die Umverteiler waren und sind rassistische, nationalsozalistisch eingestellte Professoren aus Deutschland, Italien, Belgien, die ihre Landsleute auf schweizer Staatskosten unterstützen und schweizer Nachfahren von Opfern der Nazis trotz guten Leistungen ausgrenzen. Die Mitscherlich's haben nach dem 2. Weltkrieg festgestellt, dass die Täter die Opfer nicht sehen können und nicht sehen wollen. Die Forschung der Juden belegt, dass sich die 1. und 3. Generation gleich verhalten.

  3. Deutsche Historiker wie z.B. Götz Aly weisen darauf hin, dass der Nationalsozialismus in erster Linie eine gewaltiges Raubprogramm war, das von deutschen Akademikern entwickelt wurde.
    Die Forschung der Juden, Sinti und Roma belegt, dass sich die 1. und 3. Generation der Täter und Opfer ähnlich verhält. Das kann ich bestätigen. Ich bin die 3. Generation schweizer Opfer der Nazis im ehemaligen Freistaat Danzig und muss heute als Hartz IV in München leben.

  4. FAZIT: Illegale Kindesentziehung durch das deutsche Jugendamt unter Beteiligung deutscher Psychologen wie z.B. Hildegard Hetzer, die in den 80ern sogar Ethikpräsidentin der nationalen DGP wurde, Versklavung von Müttern und willkürlich verweigertes Hochschulbildungsrecht, waren Bestandteil der Strategien der Osterweiterung 1939-1945, weil diese Völker nur noch Sklaven Deutscher werden sollten. Es ist kein Zufall, wenn das Schweizern angetan wird, sondern vom gleichen Neid und Habsucht geleitet.

  5. 9) Und es führt zur Versklavung betroffener alleinstehender schweizer Mütter zu Hartz IV in Deutschland.

  6. 8) Daselbe wiederholt sich in den Nebenfächern, in diesem Fall Kommunikation, Personalamangement, interkulturelle Kommunikation. Beschwerden werden von bereits bekannten Mobbern gegen alleinstehende Mütter und Kinder an schweizer Universitäten mit dem bereits bekannten Mobbing beantwortet. Die fehlende Qualifizierung führt zu erfolgloser Arbeitssuche und nachweislich zur Ersetzung mit deutschen Studienkollegen als neuen Schweizern!

  7. 7) Anschliessend wird der schweizer Mutter der Studienabschluss an sämtlichen schweizer Universitäten verweigert, weil die neu gegründeten Lehrstühle von einem Gremium der nationalen Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP) mit ausschliesslich deutschen Professoren besetzt wurden. Diese missbrauchen gemeinsam organisiert dt. Gerichtsbeschlüsse, die auf verweigerten Menschenrechten beruhen, zur Verweigerung des Studienabschlusses in der Schweiz.

  8. 6) Danach wird die schweizer Mutter zuerst im Fachbereich Psychologie um den Studienabschluss in Deutschland betrogen.Denn Personen, die nachweislich falsche Gutachten erstellen sind als Professoren und Dozenten für Psychologie und Psychiatrie an der LMU München beschäftigt!

  9. 5) Unabhängige schweizer Gutachten, die den Prozessbetrug in Deutschland aufdecken, werden im Kanton Schwyz abgelehnt, wie in der BRD. Das illegal entzogene Kind wird weiter entfremdet mit Gutachten von Kinderpsychiatern der Uni Zürich, die die Rechtslage ignorieren, und das Kind der materiell am meisten bietenden Partei überlassen, wie einen Aktionsgegenstand. Das Kind wird entfremdet mit illegal verweigertm Umgangs- und Sorgerecht

  10. DESHALB KOMMT DIE POLITISCHE FOLTER NIE ANS LICHT UND HÖRT NIE AUF!

  11. 4) Augenzeugen vom konsularischen Dienst der Schweiz, den schweizer Mütter nach der illegalen Entziehung des Kindes verständigen und um Hilfe bitten, und die bestätigen können, dass es für die Entziehung des Kindes, noch die anschliessend folgende erpresserische Freiheitsberaubung der Mutter Gerichtsbeschlüsse gab, werden auf Anweisung des Leiters des Konsularischen Dienstes der Schweiz von keinem Gericht angehört und verweigern die Zeugenaussage!!!

  12. 3) Durchsetzung mit Gewalt heisst: Abholung des Kindes aus Kindergarten oder Schule ohne Gerichtsbeschluss, Gefangennahme der Mutter ohne Gerichtsbeschluss in einem Zuchthaus mit Mördern, Entzug des Aufenthaltsbestimmungsrechts, illegale Weggabe des Kindes in die Schweiz und der Standardlüge, die Mutter habe das Kind umzubringen versucht und der Aufforderung jeden Kontakt zwischen Kind und Mutter zu unterbinden, Prozessbetrug mit nachweislich falschem psychologisch-psychiatrischem Gutachten.

  13. 2) Illegale Kindesentziehung ist sogar schweizer Müttern während Studienaustausch mit Deutschland angetan worden, zuerst jedoch von deutschen Jugendamt, das Kinder alleinerziehender Mütter in Ausbildung zu deutschen Pflegeeltern umplatzieren will. Lehnt die Mutter das ab, so wird das von deutschen Psychologen und Psychiatern, die dem Deutschen Jugendamt zuarbeiten mit Gewalt durchgesetzt.

  14. 1) Im Kanton Schwyz sind alleinstehenden armen Müttern ihren Kindern bis ins 21. Jh. illegal entzogene worden. Wer gegen diese Menschenrechtsverletzungen protestiert hat, ist psychiatrisiert und vollständig ausgegrenzt worden, weil Psychiatrie in der Schweiz aufgrund der vielen Fälle von Phenylketonurie wegen Inzest, tabuisiert ist und zum Wegsperren zum Schutz der Familie führt. Beschwerden bei übergeordneten Behörden und der Regierung in Bern waren zwecklos.

  15. NICHT AUFGEBEN … DIE ZEIT IST REIF…SCHICKT DIE "SCHWEIZER VERWALTUNG" DEN BACH RUNTER!

  16. Schade dass Schweiz5 so schlechte Mikrofone hat.

  17. Wieder einmal ein gut gefundenes Tabuthema. Danke für diese Sendung.

ADD YOUR COMMENT

You must be logged in to post a comment.

Shop for more products at Amazon!