Macht Change krank? Change-Qualifizierung kann vorbeugen



Change-Projekte belasten die Gesundheit der Mitarbeiter

In der jüngsten Umfrage der Mutaree GmbH „Wie viel Change ist machbar“ gaben 30 Prozent der Befragten an, dass in ihrem Unternehmen in diesem Jahr mehr als zehn Veränderungsprojekte parallel geplant sind. Dabei steht die Gesundheit der Mitarbeiter nicht im Fokus. Für nur 26 Prozent der Befragten hat die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter eine hohe Bedeutung. Und dabei bringen Veränderungen immer eine außerordentliche Beanspruchung von Führungskräften und Mitarbeitern mit sich. Verunsicherung, Zeitdruck, Arbeitsverdichtung, Überforderung, Erfolgsdruck bei Beibehaltung gleichbleibender Qualität im Tagesgeschäft. „Die Facetten in einem Veränderungsprozess werden in den meisten Fällen unterschätzt. Stress beeinflusst die individuelle Leistungsfähigkeit und kann langfristig zu ernsthaften Erkrankungen der Mitarbeiterführen. Die Unternehmen stehen in der Verantwortung und können hierfür Sorge tragen, wenn sie es erkennen und wollen“, sagt Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH.

Mit Change-Kompetenz fit für die Veränderung
Change-Projekte sollen Abläufe und Strukturen in Unternehmen verändern und sind eine zusätzliche Aufgabe im Arbeitsalltag, die schnell belastend werden kann. Oftmals gerät dabei in Vergessenheit, dass dies auch immer Auswirkungen auf den einzelnen Mitarbeiter hat. So gehört Stress inzwischen wie der permanente Change zum Berufsalltag. Unternehmensleitung und Führungskräfte müssen zum einen für Arbeitsbedingungen sorgen, die gesundheitserhaltend bzw. -fördernd sind. Zum anderen brauchen sie Menschen, die kompetent mit Change und Stress umgehen und die Abläufe, Herausforderungen und phasenspezifischen Risiken im Change kennen und darauf situationsgerecht und professionell reagieren.

Der Change-Fitness-Workshop von Mutaree
Ziel des interaktiven Change-Fitness-Workshops ist es, Mitarbeitern das Werkzeug an die Hand zu geben, um den Umgang mit persönlichem und organisationalem Stress zu optimieren. So können Unternehmen ihre Mitarbeiter auf die Herausforderungen von Veränderungen vorbereiten. „Die Gesundheit der Mitarbeiter wird zum Erfolgsfaktor für Unternehmen. Mitarbeiter, die gelernt haben mit Stress umzugehen, können auch mit Change-Situationen professioneller umgehen und sie besser zu einem für alle Beteiligten erfolgreichen Abschluss führen. Unternehmen profitieren also langfristig davon, wenn sie die Gesundheit ihrer Mitarbeiter ernst nehmen“, sagt Claudia Schmidt.

Weitere Informationen zum Workshop „Change = Stress: Muss das sein?“ erhalten Sie hier: http://www.mutaree.com/content/veranstaltungen

Im Rahmen der Befragung „Wie viel Change ist machbar“ befragte Mutaree 191 Führungskräfte und 50 Mitarbeiter. Die Ergebnisse der Studie finden Sie hier: http://www.mutaree.com/sites/default/files/ted_wieviel_change_ist_machba…


Pressemeldung von Pressemitteilung.WS (Macht Change krank? Change-Qualifizierung kann vorbeugen #709034)



Quelle: pressemitteilung.ws – SpiritSoulNews ist nicht für den Inhalt verantwortlich.

SpiritSoulNews

SpiritSoulNews

Seit ich denken konnte, war das Mystische für mich ein so großer Anziehungspunkt, dass ich alles, was ich darüber finden konnte förmlich verschlang. Bereits im Teenager alter lernte ich Tai Chi und von da an wusste und fühlte ich, dass feinstoffliche Energien real sind. Ich besuchte Vorträge und Seminare darüber und aufgrund meines großen Wunsches mehr darüber zu erfahren, kam ich zu Lehrern, die mich in den Weisheits- und Heillehren schulten. Unser neues Zeitalter, mit all ihren Schwierigkeiten und Problemen, hat es mir zur Lebensaufgabe gemacht, soviel Menschen wie möglich zu erreichen, um Ihnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen mit unserer Welt in Liebe, Erkenntnis und Heilung umzugehen.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookPinterestGoogle PlusYouTubeYelp

ADD YOUR COMMENT

You must be logged in to post a comment.

Shop for more products at Amazon!